360° Unsere Baude unterm Sternenhimmel

Meine Skiurlaubstruppe saß in genau diesem Moment gemütlich am Abendbrotstisch, ich nicht. Ich packte mich dick ein und zog mit meinem Kameraequipment bei zweistelligen Minusgraden hinaus. Am letzten Abend unseres einwöchigen Skiurlaubs im Riesengebirge sollte ich tatsächlich mal richtig Glück haben. Zum ersten Mal in dieser Woche. Endlich mal ein klarer Himmel und der Mond sollte auch erst in 2 Stunden aufgehen – genug Gründe also, um das Abendbrot warten zu lassen. :)

Ihr seht hier den Wechsel vom Sonnenuntergang in die blaue Stunde, hinein in die schwarze Nacht. Von der Milchstraße ist aufgrund des Restlichts noch nichts zu sehen, wozu auch. Dieser geniale Ausblick auf den Sternenhimmel gehört zu meinen großen Favoriten, wenn es um mein bisher schönstes Panorama geht. Entstanden ist es aus 27 Fotos, welche mit ISO3200, Blende 3,5 und 4 Sekunden Belichtungszeit aufgenommen wurden. Nach 2 Stunden, ich fotografierte trotz Eisschicht um Kamera und Objektiv noch viele weitere Panoramen, ging der Mond auf und ich verließ die klare Nacht. Es war Zeit, um die Technik wieder aufzutauen und den Baudenchef zu bitten, mein Essen noch einmal warm zu machen. :)

Die passende Musik zum Sternegucken gibt es hier: “Stars” aus Les Miserables – gesungen von Bryn Terfel

 

 

Kurze Anleitung:

Ihr findet drei Buttons auf der linken Seite des Bildes:
Klick auf den oberen Button – interaktives Panorama für PC & MAC
Klick auf den mittleren Button – interaktives Panorama für iOS und Android
Klick auf den unteren Button – statischer Ausschnitt des Panoramas

Zoomen könnt ihr mit dem Mausrad, drehen könnt ihr euch mit der gedrückten linken Maustaste. Auf Vollbild könnt ihr umschalten, indem ihr auf der unteren Leiste auf das rechte Symbol klickt.